Shiatsu in den Wechseljahren
 

Die Wechseljahre sind eine Chance, einen neuen Lebensabschnitt
anzufangen, sich mit dem Älterwerden, dem eigenen Körper und
dem Wesentlichen auseinander zu setzen.

 


 

Aufgrund der hormonellen Veränderungen, welche bereits ab Anfang Vierzig mehrere Jahre dauern können, ist dies eine physisch und psychisch anspruchsvolle Zeit.

Shiatsu kann im Wandel begleiten und helfen Altes loszulassen um Platz für Neues zu schaffen.
Frauen können mit Shiatsu Kraft schöpfen für neue Projekte und das Vertrauen zu sich selbst stärken.

Harmonisierende und achtsame Berührungen und ein individuelles Eingehen auf die aktuellen
Bedürfnisse durch Shiatsu helfen, das körperliche Bewusstsein zu stärken, die eigene Mitte zu finden und die Psyche zu stabilisieren.

Antriebsstörungen, Müdigkeit, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Herz-Kreislauf Probleme, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, diffuse Schmerzen seelische Verstimmungen, Reizbarkeit können durch Shiatsu vorgebeugt, gelindert oder ganz aufgelöst werden.